Ausbildung zum Brandschutzhelfer

Laut aktueller Gesetzgebung sollen mindestens 5% aller Beschäftigten in jedem Unternehmen eine Ausbildung zum Brandschutzhelfer erhalten.

Die genaue Anzahl der benötigten Brandschutzhelfer ergibt sich aus der Gefährdungsbeurteilung, die wir als Fachbetrieb für Arbeitsschutz gerne für Sie anfertigen.

Die ausgebildeten Personen werden von der Geschäftsführung benannt. Sie sind dafür zuständig, im Falle eines Feuers den Brand zu bekämpfen und die Betriebstätte zu evakuieren.

Um diese Aufgabe effektiv bewältigen zu können, ist eine fundierte Ausbildung nötig.

Unsere praxisorientierte Ausbildung zum Brandschutzhelfer hat folgende Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Grundlagen der Verbrennung und des Löschvorgangs (physikalisch & chemisch)
  • Verhalten im Brandfall und Brandbekämpfung mit Feuerlöschern (abwehrender Brandschutz)
  • Brandschutz in Gebäuden zur Vorbeugung von Bränden
  • Ziele, Organisation und Methoden des betrieblichen Brandschutzes
  • Brandschutzordnung nach DIN 14096 Teil A bis C
  • Brandmeldeeinrichtungen und nötige Kennzeichnungen
  • Personenbezogene Gefahren durch Brände und persönliche Schutzmaßnahmen
  • Rettung, Evakuierung und Rettungswege
  • Alarmierung, Einweisung und Unterstützung der Hilfskräfte (z. B. Feuerwehr)
  • Feuerlöschübung (praktische Unterweisung)

Nutzen der Ausbildung zum Brandschutzhelfer

Der ausgebildete Brandschutzhelfer wird durch die Ausbildung befähigt in Notfallsituationen souverän, mit der nötigen Ruhe und Übersicht, zu agieren.
So können Personenschäden verhindert oder zumindest eingegrenzt werden.

Ort der Ausbildung

Wir bilden entweder bei Ihnen direkt vor Ort aus oder in unseren Räumlichkeiten in Büdelsdorf.

Gesetzliche Grundlage

§ 10 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) und die neue Technische Regel für Arbeitsstätten (ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“) vom November 2012.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich für die Ausbildung zum Brandschutzhelfer interessieren.
Sie erreichen uns unter 04331 – 3522131 oder per E-Mail unter dirk.saager(at)saager-as.de

Alternativ können Sie auch gerne unser Kontaktformular für Anfragen nutzen.

Kommentare sind geschlossen.